Modelle IWL-History Zahlen und Preise Datenübersicht Restauration Lack Farben
 
 Wiesel - Logo

SR 56 Wiesel

Bild Motorroller Wiesel Bild Motorroller Wiesel

Der Stadtroller SR 56 Wiesel war der Nachfolger des Motorroller Pitty und hatte keine starre Vorderrad-Verkleidung mehr. Dabei blieb aber fast die gesamte Vorderradkonstruktion die selbe. Die Hintere Federung wurde durch eine erstmals eingesetzte Parallelschwinge mit Drehstabfeder ergänzt. Aber auch der bewährte 1-Zylinder-Zweitakter aus der RT 125/1 mit Gebläse, fand wie schon im Pitty seinen Einsatz. Auch die 12" Scheibenräder wie vieles mehr waren noch vom Pitty bekannt.
Mit über 57 000 verkauften Exemplaren setzte der SR Wiesel Maßstäbe.
Viele Wieselfahrer mochten die harte Sitzbank nicht und tauschten diese gegen Einzelsitze aus.

Als Sonderzubehör gab es den Anhänger Campi (EVP 430 Mark), der ursprünglich erst für den Berlin entwickelt wurde sowie eine Windschutzscheibe (EVP 56,50 Mark).


weitere Informationen:

  • Orginallackierung des SR 56 Wiesel
  • (Sonder-) Zubehör für den SR 56 Wiesel
  • Testbericht des SR 56 Wiesel im Deutschen Straßenverkehr
  • Zündsperre bei heruntergeklappter Seitenstütze 8/59
  • Selbsttätig einklappbare Seitenstütze 4/62
  • Datenblätter des SR 56 Wiesel
  • Handbuch des SR 59 Berlin (fast identisch)
  • Schaltplan des SR 56 Wiesel
  • Sprengpläne und Ersatzteillisten des SR 56 Wiesel
  • Restaurations- und Zulassungshinweise für den SR 56 Wiesel